Michaela Rossmann

tnrossmnn

Ich will mich nicht verstellen müssen, nur weil ich die Uniform anhabe.

Ich will mich nicht verstellen müssen, nur weil ich die Uniform anhabe. Ich bin, wie ich bin, so mag man mich, so mag man mich nicht. Mir ist schon bewusst, dass ich eine Rolle, eine Funktion habe, wenn ich vor einer Fernsehkamera stehe. Ich bin normalerweise ein lustiger, quirliger Mensch, aber mir ist es bewusst, dass das in der Situation nicht angebracht ist. Im Grunde kann ich mich jeden Tag in den Spiegel schauen, weil ich geblieben bin, wie ich bin. Das werden mir auch meine Freunde bestätigen. Natürlich ist es so, dass das Leben dich prägt, der Beruf natürlich auch und die Erfahrungen, die du hast, aber trotzdem kann ich von mir behaupten, ich habe mich nicht wesentlich verändert, nein …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s