Peter Michael Lingens

lingens

Wenn sich meine Mutter in der Hitlerzeit nicht gefürchtet hat, Juden zu verstecken, wovor soll ich mich heute fürchten?

Meine Mutter war jemand, für den, obwohl sie absolut nicht religiös war, die 10 Gebote eine sehr eindeutige Geltung hatten. Daher waren die Fragen, vor die das Dritte Reich sie gestellt hat, für sie einfach zu entscheiden: Du sollst einen Menschen nicht wegen seiner Rasse diskriminieren und schon gar nicht töten. Daher hat sie auch keine langwierigen Gedankengänge gebraucht, um danach zu handeln. Ich weiß nicht, ob ich dazu ebenfalls fähig gewesen wäre, aber sie war jedenfalls mein Vorbild. Ich habe mir gedacht: Wenn sie sich nicht gefürchtet hat, in der Hitlerzeit Juden zu verstecken, wovor soll ich mich dann, in einer so ruhigen Zeit wie der gegenwärtigen, fürchten …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s